Bild

Luftdichtheitsprüfung

Die Messeinrichtung wird in eine Außentür oder in einem Fenster des Hauses eingebaut. Mit dem Ventilator wird nun im Gebäude ein Unterdruck von 50 Pascal erzeugt (entspricht dem Winddruck auf das Gebäude bei Windstärke 4-5).

Die abgesaugte Luftmenge wird über die Messeinrichtung bestimmt und darüber die Luftwechselrate bei 50 Pascal (n50) bestimmt. Leckagen werden per Hand und mit dem Luftgeschwindigkeitsmessgerät oder mit der Thermografiekamera aufgespürt.

Eine luftdichte Gebäudehülle ist wichtig zur:
  • Minimierung der Energieverluste
  • Vermeidung von Tauwasser in der Konstruktion